Marokkanische Früchte

Also ehrlich, es gibt nur wenige Nahrungsmittel die gesund sind und auch gut schmecken. Vor die Wahl gestellt ob Schlacht- oder Gemüseplatte, muss ich daher dem Grünzeug eine eindeutige Absage erteilen. Für mich schmeckt Gemüse dann am besten, wenn ich es kurz vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak ersetze.

Daher war ich auch ziemlich skeptisch als meine Frau mit einer Flasche Arganöl nach Hause kam. „Wir essen zu viel Fleisch“,  war die mitgelieferte Erklärung. Auf meinen Einwand, dass die Menschheit ohne Fleisch zu essen nicht so intelligent geworden wäre, konterte sie mit dem Hinweis: „Dass das nicht stimmt, sieht man an dir!“ In solchen Dingen habe ich kein Einspruchsrecht. Sie schaut auf meine Gesundheit.



Also blieb mir nichts anderes übrig, als mich über Arganöl schlau zu machen und war total überrascht, was diese kleinen marokkanischen Früchte alles zu bieten haben. Man isst sie nicht nur, sondern verwendet sie auch zur Körperpflege. Also gleich doppelter Nutzen, innen und außen. Ganz nach dem Motto: An meine Haut lasse ich nur Wasser und Arganöl. Und ich stehe nicht an, mein Urteil zu revidieren. Es schmeckt auch sehr gut und findet mittlerweile mannigfache Verwendung in unserer Küche. Zugegeben, die Gemüseplatte ist bei mir immer noch ein Notgericht. Aber jetzt schmeckt sie wenigstens.

Marokkanische Früchte
3.6 (72.12%) 33 votes

Von in Gschichten.com