Möbel aus Zirbelkiefer, nicht Zirbenkiefer Möbel, oder?

Garderobe

Der Teufel steckt im Detail. Die richtige Sprachverwendung ist entscheidend. Heißt es jetzt Möbel aus Zirbelkiefer oder Zirbenkiefer Möbel? Und was hat das überhaupt alles mit Zirbenholz, Zirbenmöbel und einem Zirbenpolster zu tun? Das alles ist doch wirklich schrecklich verwirrend. Aber es ist beim besten Willen nicht unerheblich.

Schließlich gibt es Diskurse. Der Philosoph Roland Barthes schrieb gar ein Buch mit dem Titel „Fragmente einer Sprache der Liebe“. Gemeint war damit eigentlich auch der Diskurs. Wie wird über die Liebe gesprochen, mit welchen Begriffen, mit welchen Motiven, mit welchen Formulierungen, in welche Sprache?

Erst wenn man die einzelnen Fragmente zusammensetzt, ergibt sich ein ganzes Bild. Dazu ist es von größter Wichtigkeit, dass man weiß, aus welchen Begriffen ein Diskurs überhaupt besteht und gebaut ist. Von daher ist es nur logisch, dass, wenn wie bei 4betterday.com von Nachhaltigkeit die Rede ist, die Begriffe richtig verwendet werden müssen. Sonst ergibt das alles kein großes Ganzes und macht letzten Endes keinen Sinn mehr.

Ein Bett aus Zirbenholz. Damit lässt sich leicht gut schlafen!
Ein Bett aus Zirbenholz. Damit lässt sich leicht gut schlafen!

Was gehört also sonst noch dazu zu diesem Diskurs über Nachhaltigkeit und über bessere Tage? Klar ist, dass es unter anderem um gut schlafen geht. Es geht um Massiv Möbel, genauer gesagt noch um Massivholz Möbel. Vielleicht noch exakter um Massivholzmöbel.

Und wenn wir schon mal von gut schlafen reden, dann müssen wir wohl auch über Schlafstörungen reden und müssen wir uns ebenfalls mit Schlafkissen beschäftigen, die bei einer solchen so manches Wunder leisten können. Wir werden auch die Rede auf Schlafsysteme aus der Natur bringen und über die Wirkung von einem Zirbenholzbett und einem guten Holzbett generell sprechen müssen. Ein Massivholzbett oder auch Massivholzbetten sind der Schlüssel zu einem besseren Schlaf, oder etwa nicht?

Möbel aus Zirbelkiefer oder was?

Jetzt werdet ihr euch zu Recht fragen. Was soll das alles? Womit schwatzt er uns bitte schön jetzt schon wieder voll? Ich möchte euch damit vor allem eines sagen: Irgendwie hängt alles mit allem zusammen. Begriffe bestimmen eine Lebensrealität und wenn die Begriffe falsch verwendet und in falsche Zusammenhänge gestellt werden, dann haben wir auch nur ein schlampiges, unbefriedigendes Ergebnis.

Zirbenholz beruhigt. Und genau das kann auch dieser Zirbenpolster mehr als nur!
Zirbenholz beruhigt. Und genau das kann auch dieser Zirbenpolster mehr als nur!

Es muss klar sein, dass das Zirbenholzbett in einem Zusammenhang mit dem Thema „gut schlafen“ steht und dass Zirbenholz ganz generell eine überaus beruhigende Wirkung hat. Wenn diese Zusammenhänge unter den Tisch fallen, dann wird alles unbefriedigend, inhaltsleer und letztlich sinnlos.

Der Punkt ist: Wenn die Rede von der Philosophie hinter 4betterdays.com sein soll, dann muss man auch die Begrifflichkeiten kennen, die diese ausmachen. Wenn das alles nur so irgendwie da steht, dann ergibt das alles keinen Sinn, kommt auf keinen grünen Zweig.

Darum habe ich mir ganz einfach mal die Mühe gemacht und euch ein paar Begriffe genannt, mehr oder weniger geschickt im Text versteckt, von dem 4betterdays.com selbst meint, dass diese zugleich 4bettterdays.com beschreiben könnten als auch von Interesse für die Nutzer von Suchmaschinen sein könnten.

Denn letztlich sind auch die Begriffe, die mittels google & co. gesucht werden nicht nur Suchbegriffe, sondern feine Fährten um die Lebensrealität und die Interessensgebiete der User sichtbar zu machen.

Der Diskurs ist also definiert. Die Begriffe gesetzt. Jetzt wird sich bald klären, ob diese Zusammensetzung für mögliche Kunden Sinn ergibt und ob sie verständlich geworden ist. Ich hoffe es jedenfalls schon mal stark.

Möbel aus Zirbelkiefer, nicht Zirbenkiefer Möbel, oder?
5 (100%) 4 votes

Von in 4Betterdays