Warum jeder einen Kraftplatz finden kann, ohne es zu wissen!

Warum jeder einen Kraftplatz finden kann, ohne es zu wissen!
4.11 (82.29%) 35 votes

Wir haben wohl alle schon einmal von Kraftplätzen oder Kraftorten gehört. Das sind diese mythischen Plätze längst vergangener Kulturen. Der moderne Mensch in all seiner Rastlosigkeit und Technologiegläubigkeit rümpft da vielleicht die Nase oder zieht bestenfalls eine Augenbraue hoch. Das kann es nicht geben, das ist doch nur frei erfunden. Wissenschaftlich ist das nicht haltbar, hört man dann immer wieder. Eine gesunde Portion Skepsis ist im Leben ja nie schlecht. Manchmal steckt aber doch mehr hinter einer Sache, als auf den ersten Blick ersichtlich ist. Warum sollte es solche Kraftorte nicht geben? Kann vielleicht sogar jeder von uns so einen Kraftplatz finden?

Wer landschaftliche Schönheit sucht, kann dabei auch einen Kraftplatz finden, so wie hier am Kaserboden in Filzmoos.

Wer landschaftliche Schönheit sucht, kann dabei auch einen Kraftplatz finden, so wie hier am Kaserboden in Filzmoos.

Man hört heute den Begriff Kraftplatz und bringt ihn wohl am ehesten mit Keltischen Kultstätten in Verbindung. Aber eigentlich müssen wir in der Zeit gar nicht so weit zurück, wenn wir einen Kraftplatz finden wollen. Ja, ich behaupte sogar, jeder von uns hat bereits seinen persönlichen magischen Ort und Kraftplatz. Diese Orte entwickelten sich ganz unbewusst in unserer Kindheit. Es waren Orte des Rückzuges, an denen wir uns wohl und sicher fühlten. Durch das immer wiederkehren wurden sie uns vertraut. Bis sie schließlich zu unserem ganz persönlichen Kraftort wurden. Beim Älter werden haben wir irgendwann einfach darauf vergessen. Manche Menschen kennen noch viele solcher Plätze. Sie sind auch sehr beliebt für Yoga an besonderen Orten und werden häufig aufgesucht.

Der alte Ahornbaum beim Bögrainhof in Filzmoos ist ein Kraftplatz mitten im Dorf.

Der alte Ahornbaum beim Bögrainhof in Filzmoos ist ein Kraftplatz mitten im Dorf.

Deinen persönlichen Kraftplatz finden und unbekannte entdecken

Diese alten Kraftorte in der Natur weisen meist einige Besonderheiten auf. Mal ist es ein einzelner Baum in der weiten Landschaft, mal ein kleiner See auf einem Berg oder eine Quelle, die dem Gestein entspringt. Oft genug gibt es Sagen, die uns etwas über diese Plätze und deren besonderen Gegebenheiten erzählen können. Meistens sind es aber Orte, die wir einfach schön finden. Orte, an denen wir uns wohl fühlen und nicht wirklich wissen, warum. Wer heute einen Kraftplatz finden will, der kann sich auch der modernen Technik bedienen. Es gibt eigene Programme, wie zum Beispiel die KraftplatzApp, die uns ganz einfach den Weg zum nächsten Kraftort weisen, wenn man kurz mal eine Auszeit vom Alltag braucht.

Die schwarze Lacke oberhalb von Filzmoos. Der Sage nach soll ein mit Gold beladener Wagen dort versunken sein.

Die schwarze Lacke oberhalb von Filzmoos. Der Sage nach soll ein mit Gold beladener Wagen dort versunken sein.

Ein Ort, der vor Kraftplätzen strotzt: Filzmoos

Oder aber man macht es sich gleich ein wenig einfacher und fährt an einen Ort, der etwas ganz Besonderes darstellt. Besonders, weil er nämlich nicht nur einen Kraftplatz aufweisen kann, auch nicht zwei oder drei, sondern gleich deren 16! Hier kann wirklich jeder einen Kraftplatz finden. Und jeder einzelne davon ist auch wert, besucht zu werden. Die Rede ist natürlich von Filzmoos.

Dieser Ort im Pongau, am Fuße der Bischofsmütze gelegen, macht es dem Kraftplatz Suchenden leicht. Die Leute dort kennen die Kraft dieser Orte schon seit langem. Ausgesprochen sensible Menschen können die Schwingungen an einem der Kraftorte sogar spüren. Alle anderen genießen einfach die landschaftliche Schönheit mit ihren markanten Merkmalen und schöpfen so Kraft aus der Harmonie der Natur.

Der Hochzeitsplatz am Almsee bei Filzmoos. Beim Anblick dieses Ortes wird einem schnell klar, dass es sich um einen besonderen Platz handelt.

Der Hochzeitsplatz am Almsee bei Filzmoos. Beim Anblick dieses Ortes wird einem schnell klar, dass es sich um einen besonderen Platz handelt.

Im Bergdorf Filzmoos will man den Menschen die Besonderheit dieser mythischen Orte vermitteln. Einen Kraftplatz finden ist hier ganz einfach, denn es gibt speziell ausgebildete Kraftplatzbegleiter, die Sie zu diesen energiereichen Orten führen. Dazu gehören zum Beispiel der Hochzeitsplatz am Almsee, der Kaserboden oder der Kamplbrunn. Sogar direkt im Dorf gibt es solche Kraftorte, wie zum Beispiel die Wallfahrtskirche und der Ahornbaum beim Bögrainhof.

Ein herrlicher Flecken Natur!

Ein herrlicher Flecken Natur!

Bei einer geführten Tour zu diesen magischen Orten in und um Filzmoos wird vielleicht auch ein Skeptiker irgendwann verstummen und zumindest eingestehen, dass es sich dabei um ganz besondere Plätze handelt. Er muss ja nicht gleich die Schwingungen wahrnehmen, aber wenn man sich für diese Schönheiten der Natur öffnet, dann spürt man die Wirkung dieser Orte. Sie befreien und erheben, lassen abschalten und zur Ruhe kommen, und damit geben sie uns Energie und Kraft für den Alltag. So kann doch jeder einen Kraftplatz finden. Zumindest hier in Filzmoos.